Suche

Zahl des Monats – August

Zahl des Monats August 2017

42 Libellenarten wurden an den Gewässern im Kelsterbacher Wald nachgewiesen. In Hessen wurden bislang 65 Libellenarten nachgewiesen und in ganz Deutschland gibt es 81. Libellen sind für ihre Fortpflanzung auf Gewässern angewiesen. Durch den Bau der Landebahn Nordwest ging für die Libellen des Kelsterbacher Waldes wichtiges Gewässer verloren. Darüber hinaus verkleinerte sich durch den Bau die Lebens-/Nahrungsräume der Libellen. Im Rahmen des Umweltmonitoring-Programms des Umwelt- und Nachbarschaftshauses wird untersucht, inwiefern die Libellen durch den Bau und den Betrieb der Landebahn Nordwest beeinflusst wurden und werden. Die bisherigen Ergebnisse lassen keinen Rückgang der Libellen-Artzahlen erkennen.

Juli – 1.400.000

1.400.000 Besucher strömten an insgesamt 10 Tagen auf den 57. Hessentag, der dieses Jahr in Rüsselsheim am Main stattfand. Viele der Besucher kamen auch zu unserem Informationsstand der auf dem Gelände der Landessonderschau „Natur auf der Spur“ zu finden war. Mit dabei hatten wir unteranderem eine unserer zwei mobilen Messstationen, die live vor Ort die Geräusche auf einem großen Bildschirm abbildete und eine Stele, die den Besuchern Informationen zum Thema Umweltmonitoring am Frankfurter Flughafen bot.

Juni – 10.670

Unser alltäglicher Konsum verursacht CO2-Emissionen – sei es z.B. durch Mobilität und Ernährung, Rohstoffverbrauch für Güter und Transport von Waren oder Erzeugung von Elektrizität und Wärme. Jeder Bundesbürger produziert so im Schnitt ca. 10.670 Kilogramm CO2 im Jahr.

Mai – 10.547.296

10.547.296 – dies ist die Anzahl an Mobiltelefonen, die im Jahr 2015 im Rahmen des Extrahandels aus China per Luftfracht nach Deutschland eingeführt wurden. Der Wert dieser Ware betrug dabei ca. 2,8 Milliarden Euro.

(Quelle: Sonderauswertungen des statistischen Bundesamtes für das UNH)

April – 111

So viele verschiedene Airlines sind von Mai bis einschließlich November 2016 am Frankfurter Flughafen gestartet oder gelandet. Zu diesem Ergebnis kommt man bei Betrachtung der Flugbewegungen. Nicht berücksichtigt sind hierbei Fluggesellschaften, die im Schnitt weniger als ein Mal pro Woche gestartet oder gelandet sind, also in diesem Zeitraum am Frankfurter Flughafen weniger als 30 Flugbewegungen aufweisen.

(Quelle: Eigene Auswertung des UNH auf Grundlage der FANOMOS-Daten)

März – 10,01

10,01 – Zu diesem Anteil wurde die Landebahn Nord-West (RWY 07L) im Juni 2016 bei Betriebsrichtung 07 (Ostbetrieb) genutzt. Die Centerbahn (RWY 07C) wurde im gesamten Juni 2016 zu 0,07 % bei Betriebsrichtung 07 genutzt und die RWY 07R zu einem Anteil von 10,30 %. Insgesamt wurde in diesem Monat zu 20,39 % Betriebsrichtung 07 angewandt.

(Quelle: Siehe Auswertungen der Fluglärmmessstellen des UNH zum 2.Quartal 2016)

Februar – 9,7

9,7 – So viel Prozent betrug der Anteil der Betriebsrichtung 07 (Ostbetrieb) an der Betriebsrichtungsverteilung im Juli 2016 am Frankfurter Flughafen. Dies ist ein außergewöhnlich niedriger Wert, aus dem sich schlussfolgern lässt, dass die Belastung durch Fluglärm von landenden Flugzeugen in diesem Monat im Westen des Flughafens vergleichsweise gering war und die Kommunen im Osten erheblich mehr durch Fluglärm landender Flugzeuge belastet waren.

(Quelle: Siehe Auswertungen der Fluglärmmessstellen des UNH zum 3.Quartal 2016)

Januar – 15

15 – So viele Flugzeuge wurden im März 2016 am Tag (06:00 bis 22:00 Uhr) über Raunheim von der Fluglärmmessstation der Stadt Raunheim mit einem Maximalpegel zwischen 85 und 90 dB(A) erfasst

(Quelle: Siehe Auswertung der Fluglärmmessstelle des UNH zum 1.Quartal 2016)

Sie haben Fragen?

Sprechen Sie uns an

Gemeinnützige Umwelthaus GmbH
Rüsselsheimer Str. 100
65451 Kelsterbach

Tel. +49 6107 98868-0
Fax +49 6107 98868-19