{{ Suche }}

01. Juni 2019
Amphibienexkursion: Acht Jahre nach der Eröffnung der Landebahn Nordwest

Acht Jahre nach Eröffnung der Landebahn Nordwest: Wie hat sich die Populationen der Amphibien am Beispiel des Springfrosches nach seinem Umzug weiterentwickelt?

Springfrosch (Rana dalmatina) (Quelle: A. Malten, Forschungsinstitut Senckenberg)
Springfrosch (Rana dalmatina) (Quelle: A. Malten, Forschungsinstitut Senckenberg)

Datum/Uhrzeit

Samstag, 01. Juni 2019, 11.00 bis 15.00 Uhr

 

Start und Ziel

Informationszentrum im Umwelt- und Nachbarschaftshaus

 

Referent

Dipl. Biologe Andreas Malten

Der Ausbau des Flughafens mit der Landebahn Nordwest hat teilweise massive Veränderungen der Lebensräume von Tier- und Pflanzenarten zur Folge gehabt. Die Entwicklung von Fauna und Flora wird am Beispiel spezieller Arten im Auftrag des Umwelt- und Nachbarschaftshauses (UNH) durch Dipl. Biologe Andreas Malten vom Forschungsinstitut Senckenberg im Rahmen eines Umweltmonitorings erfasst.

Wie geht es der Natur heute? Dies wollen wir uns mit Ihnen gemeinsam näher anschauen. Nach einer kurzen Einführung im Umwelt- und Nachbarschaftshaus, geht es mit dem Shuttle-Bus direkt an die Orte des Geschehens. Sie werden mit Herrn Malten in den Kelsterbacher Wald fahren, wo er Ihnen die bisherige Entwicklung des amphibischen Lebens veranschaulicht.


Freuen Sie sich auf eine spannende Ortsbegehung und auf interessante Ausführungen des Naturexperten Andreas Malten.


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei!
Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt!

Bitte nutzen Sie das untenstehende Anmeldeformular oder rufen Sie uns an unter Telefon: (06107) 98868 0.


Anmeldung zur Veranstaltung

Anzahl verfügbarer Plätze: 17


Sie haben Fragen?

Informationszentrum

Umwelt- und Nachbarschaftshaus
Rüsselsheimer Str. 100
65451 Kelsterbach

Öffnungszeiten:
Samstag und Sonntag
10:00 Uhr – 16:00 Uhr

An den gesetzlichen Feiertagen in Hessen geschlossen.

Anfahrt

Tel. +49 6107 98868-13
Fax +49 6107 98868-19